Veröffentlicht am

Apple ruft Akkus von 2015er MacBook Pro zurück

Leute, wer ein MacBook Pro aus dem Jahr 2015 sein Eigen nennt, sollte hier mal aufpassen, denn wahrscheinlich ist euer Macbook von einem Defekt betroffen. Bestimmte Akkus der Macbooks können aufgrund eines Defekts unter Umständen überhitzen, was ein Sicherheits- oder sogar Brandrisiko darstellen kann, was jetzt der Grund ist, warum Apple ein Rückruf- und Austauschprogramm für Akkus des 15,4-Zoll-MacBook-Pro der Baureihe „Mitte 2015“ ins Leben gerufen hat. Die betroffenen Macbook Pro Geräte wurden laut Apple hauptsächlich zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft, wer nachschauen möchte, ob sein Gerät betroffen ist, kann hier auf dieser Seite seine Seriennummer eingeben und nachschauen.

Mich persönlich ärgert das ein bisschen, denn ich habe meinen Akku vor paar Monaten erst tauschen lassen und habe dafür über 200 Euro ausgegeben, um einen neuen Akku zu erhalten. Und irgendwie läuft die Kiste seither auch nicht wirklich rund und wird wieder heiß, sehr heiß. Laut Apple wurde mein Macbook Pro bereits reparariert und wäre so oder so nicht unter den betroffenen Geräten gewesen. Aber ja, mein Akku hat sich damals böse aufgebläht, also kann ich mir vorstellen, dass Apple hier die Modell Reihe bald erweitern wird, was den Akkutausch angeht. Checkt mal, falls ihr so ein Macbook Pro aus dem Jahr 2015 habt und lasst euch gratis den Akku tauschen. Gerade nach 4 Jahren kommt ein Batteriewechsel genau richtig. Meiner hat leider 200 Euro gekostet, aber vielleicht habt ihr jetzt mehr Glück als ich!